Der Europäische Rat

Der Europäische Rat besteht aus den 28 Regierungschefs der Mitgliedsstaaten. Sie treffen sich mindestens viermal im Jahr. Es kann aber vorkommen, dass sie sich zu bestimmten Themen, beispielsweise einer Krise, auch öfter treffen. Die 28 Regierungschefs bestimmen den ungefähren Kurs der Europäischen Union. Sie setzen also die Themen auf die politische Agenda, die ihnen wichtig erscheinen. Inhaltlich kann es dabei um die Budgetplanung, institutionelle Reformen oder aber um die Frage, in welche Richtung die europäische Integration steuern soll, gehen. Seit dem Vertrag von Lissabon wird der Präsident des Europäischen Rates für 2,5 Jahre gewählt. Damit soll die Präsidentschaft nachhaltiger werden. Zurzeit ist der Präsident Donald Tusk.