BIDS-Partner: Technische Universität Chemnitz

© TU Chemnitz

Hochschulart: Technische Universität

Ort: Chemnitz

Bundesland/Lokalisierung in Deutschland: Sachsen, grenznah zu Tschechien

Einwohneranzahl: 245.000

Besondere Karrieremöglichkeiten in der Stadt:

Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen regionalen Unternehmen und Universität, v.a. durch den Career Service der TU Chemnitz, der ein vielfältiges Angebot für Studierende zur Verfügung stellt (z.B. Beratungen, Workshops, Unternehmensexkursionen). In der Nähe der Universität liegt der Smart System Campus für Start up Unternehmen.

 

Geheimtipps für die Stadt:

Chemnitz hat ein vielseitiges Kulturangebot (Museen, Oper, Clubs, Live-Musik). Der Stadtteil Kaßberg ist eines der größten Gründer- und Jugendstilviertel Deutschlands. Es gibt ein großes Wohnungsangebot zu günstigen Mieten. Sehenswert ist außerdem die Villa Esche, eine Jugendstilvilla, die von Henry van de Velde erbaut wurde. Chemnitz hat eine ideale Lage für Ausflüge ins Erzgebirge, Elbsandsteingebirge sowie eine gute Anbindung nach Dresden oder Leipzig.


AKADEMISCHE AUSRICHTUNG

Anzahl der Studenten insgesamt/davon Internationale: 11.135 / 3.001 (27 %), Stand 1.11.2017

Anzahl der Studiengänge: 2 Diplom-, 2 Staatsexamen-, 37 Bachelor- und 61 Masterstudiengänge (zum WS 2018/2019)

Fachbereiche: 8 Fakultäten: Naturwissenschaften, Maschinenbau, Mathematik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften, Philosophische Fakultät, Human- und Sozialwissenschaften; Zentrum für Lehrerbildung

Besonderheiten der Hochschule:

  • Internationalität: mit 25 % internationalen Studierenden ist die TU Chemnitz die Universität mit dem sachsenweit größten Anteil ausländischer Studierender, Vielzahl internationaler Partnerschaften für Studierendenaustausch

  • großer moderner Campus mit umfangreichen 'On-Campus' Wohnmöglichkeiten

  • besondere Studiengänge: deutsch-tschechische Doppelabschlüsse in Produktionssystemen sowie Gesundheits- und Fitnesssport möglich, englischsprachige Studiengänge, z.B. Automotive Software Engineering, Bundesexcellenzcluster MERGE auf dem Gebiet der Leichtbauforschung´

Besonderheiten für Studierende:

  • keine Studiengebühren; Semesterbeitrag beträgt ca. 250 Euro
  • Studentenausweis beinhaltet ein Semesterticket für die ÖPNV-Benutzung in Chemnitz und Umgebung sowie ein Kulturticket, dadurch z.B. keinen Eintritt für Theater und Oper
  • Club der Kulturen als Treffpunkt der internationalen Studierenden
  • niedrige Lebenshaltungskosten und preisgünstige Wohnheimplätze
  • studentisches Engagement in verschiedenen Initiativen möglich
  • zahlreiche Zusatzangebote/Zusatzqualifikationen möglich (z.B. Workshopangebote über Qualitätspakt Lehre)

BIDS AN DER HOCHSCHULE

 

 

Welche Angebote gibt es im Rahmen des BIDS-Programms an der Hochschule?

  • BIDS-Schnupperwoche

  • BIDS-Schnuppertag

  • Vergabe von Motivationsstipendien

Die TU Chemnitz engagiert sich seit Anfang des Programms mit jährlichen Aktivitäten. Den Schwerpunkt der BIDS-Aktivitäten bildet die jährliche Durchführung einer Schnupperwoche an der TU Chemnitz für Schüler aus Tschechien und Polen. 2011 besuchten auch Schüler aus Ungarn die TU. Seit 2014 wird zusätzlich ein Schnuppertag gemeinsam mit der Fakultät Maschinenbau organisiert. Um am Studienbeginn finanzielle Unterstützung zu leisten, werden außerdem Motivationsstipendien an tschechische und polnische Studierende vergeben.

Schwerpunktregionen im BIDS-Programm: 

Ziel der BIDS-Aktivitäten war und ist es, die Studienangebote der TU Chemnitz an Schulen, die das Deutsche Sprachdiplom anbieten (DSD-Schulen), bekannt zu machen und die Schüler so für ein Studium in Chemnitz zu begeistern. An den einzelnen Veranstaltungen nehmen dabei verschiedene DSD-Schulen teil.
Durch die geografische Nähe wird von Anfang an eng mit Schulen in Tschechien zusammengearbeitet. Im Laufe des BIDS-Projekts wurde die Kooperation auf Schulen in Polen ausgeweitet. Zusätzlich erfolgt die Zusammenarbeit mit den Fachkoordinatoren der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA).

Ansprechpartnerin für das BIDS-Programm: 

Katharina Wohlgemuth, katharina.wohlgemuth(at)iuz.tu-chemnitz.de, Tel: +49 371 / 531-39856




Erfahrungsberichte

© privat/Lucie Jírovská

Lucie Jírovská: 

(Absolventin des Gymnasiums F. X. Šaldy), Studentin der Europa-Studien

"Ich heiße Lucie Jírovská und komme aus Liberec/Tschechien. Ich habe dort das Gymnasium F. X. Šaldy besucht und das deutsche Abitur abgelegt, dadurch konnte ich mich problemlos für ein Studium an der TU Chemnitz einschreiben. Seit dem Wintersemester 2016/2017 studiere ich in Chemnitz Europa-Studien mit kulturwissenschaftlicher Ausrichtung im Bachelor. Ich habe mich für das Studium entschieden, weil der Schwerpunkt der Europa-Studien auf Fragestellungen der europäischen Integration liegt, was ein wichtiges Thema für mein weiteres Berufsleben ist. Nur an der TU Chemnitz wird dieses Thema international, interdisziplinär und praxisbezogen angeboten.
Das Stadt Chemnitz ist in allen Ausrichtungen sehr studentenfreundlich. Als Student hat man z.B. die Möglichkeit, ein sehr umfangreiches Kulturangebot meist kostenfrei zu nutzen.
Am Anfang des Studiums habe ich ein BIDS-Motivationsstipendium erhalten. Gerade in der Anfangszeit war dies eine große finanzielle Unterstützung für mich, um mich hier zurechtzufinden und mich an das Studentenleben zu gewöhnen. Leider wird das Stipendium nicht für das gesamte Studium gewährt. Jetzt habe ich regelmäßig Nebenjobs, um mein Studium zu finanzieren. So habe ich auch von April bis Juni 2017 bei der Organisation der  BIDS-Schnupperwoche geholfen und konnte während der Veranstaltung den Schülern für ihre Fragen mit zur Verfügung stehen und aus erster Hand berichten. Das hat mir große Freude bereitet, denn auch persönliche Kontakte sind immer sehr wichtig."


      

© privat/Delfina Zdebel

Delfina Zdebel:

Schülerin in Zabrze, Polen, Schnupperwochen-Teilnehmerin


"Mein Name ist Delfina Zdebel. Ich besuche eine bilinguale Klasse in Zabrze/Polen und absolviere jetzt das Deutsche Sprachdiplom II.
Im Juni 2017 habe ich an der Schnupperwoche in Chemnitz teilgenommen. Wir haben die Universität besucht und uns in der Woche wie richtige Studenten gefühlt. Das Programm war sehr gut organisiert und abwechslungsreich. Wir haben z.B. Vorlesungen und Seminare besucht. Wir erkundigten den Campus, haben ein Wohnheimzimmer und einen Studentenclub besichtigt und es wurde ein gemeinsamer Abend mit Studenten organisiert. Mir gefällt besonders, dass die Leute in Chemnitz sehr offen und warmherzig sind. Ich erinnere mich an eine Situation in der Mensa. Ich war dort ganz allein und nach kurzer Zeit kamen drei Studenten zu mir. Sie begannen das Gespräch und waren sehr freundlich. Das war überraschend für mich, dass man so schnell Anschluss findet. Meiner Meinung nach ist die Stadt wirklich schön.
Ab Oktober 2018 möchte ich gern an der TU Chemnitz studieren. Ich denke an Psychologie oder Europa-Studien. Meine Schulkameradin möchte Interkulturelle Kommunikation oder Medienkommunikation studieren. Wir möchten uns auch für das BIDS Motivationsstipendium bewerben und hoffen, dass wir gute Chancen haben. Gerade am Anfang würden wir uns über eine finanzielle Unterstützung freuen und das wäre uns eine große Hilfe."