Steckbrief Mentorin Anna Bezdenezhnykh

 

 

Geburtsjahrgang: 1998

Heimatort/-land: Sumy, Ukraine

Ehemalige Schule: Gymnasium Nr.1, Sumy

Derzeitige Tätigkeit: Studium

Hochschule: Europa-Universität Viadrina

Studienbeginn: Wintersemester 2017/2018


Meine größte Herausforderung während des Studiums in Deutschland:

Ehrlich gesagt, ich hatte keine große Herausforderungen bis jetzt. Natürlich ist es am Anfang schwierig, sich an das Leben weit weg von Lieblingsmenschen zu gewöhnen, man findet aber hier schnell gute Freunde. Es war auch in die erste Monate hier relativ schwer, viele wissenschaftliche Texte auf Deutsch zu lesen, aber je mehr macht, desto einfacher klappt es.

 

Meine Motivation als MentorIn tätig zu sein:

Ich freue mich Leute kennenzulernen, die ähnliche Weg wie ich gegangen sind. Und ich würde gerne versuchen, jemandem es einfacher zu machen, sich in Deutschland einzuleben, da ich finde, dass bei mir es relativ gut und einfach geklappt hat, was aber auch nicht ohne Hilfe von Mentoren und Betreung seits anderer Studenten möglich wäre.

 

Meine Aufgaben und bisherigen Erfahrungen als MentorIn:

Ich habe einer Freundin von mir, die später, als ich, nach Frankfurt gezogen hat dabei geholfen in ihre ersten Tage hier klarzukommen (Weg zur Uni/Hörsaalen zu finden, Bankkonto zu öffnen etc.) 

 

Mein schönstes Erlebnis in der Rolle als MentorIn:

Habe dadurch ein nettes Mädchen kennengelernt, mit dem wir jetzt gute Freundinnen geworden sind.

 

Mein Tipp für StudienanfängerInnen:  

Habt kein Angst, auf die Leute im Campus zuzugehen. Verpasst (wenigstens am Anfang) keine Studentenpartys – supergutemöglichkeit gleich viele Leute kennenzulernen. Versucht nicht, das ganze Haus mit nach Deutschland zu nehmen – man kann hier viele nützliche Sachen relativ günstig kaufen. 

 


 

Anna Bezdenezhnykh steht auch als Botschafterin zur Verfügung

Sie möchten Anna Bezdenezhnykh als Botschafterin für Ihre Schule anfragen? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt >>