Steckbrief Mentor Salim Atakhanov

 

 

Geburtsjahrgang: 1996

Heimatort/-land: Taschkent, Usbekistan

Ehemalige Schule: akademisches Lyzeum Nr. 2 an der Weltsprachenuniversität

Derzeitige Tätigkeit: Studium

Hochschule: Zhejiang Normal University, China (Auslandssemester WS 2016 an der Universität Hamburg)

Studienbeginn: Wintersemester 2015/2016


Meine größte Herausforderung während des Studiums:

Genau gleich mit den Deutschen bewertet zu werden, ohne zumindest einmal als einziger Ausländer in meinem Studiengang eine Ausnahme zu kriegen.

 

Meine Motivation als MentorIn tätig zu sein:

Neue Kontakte in China knüpfen, die chinesischen Schüler auf das Studium in Deutschland vorbereiten, meine Deutschkenntnisse in China erweitern

 

Meine Aufgaben und bisherigen Erfahrungen als MentorIn:

Einen Vortrag über das Leben und Studium in Deutschland halten und China mit Deutschland vergleichen. Ich habe schon in der Jinhua Fremdsprachenschule den Vortrag für die 60 chinesische Schüler gehalten. Die Präsentation über das Leben, das Studium und meinen Weg nach Deutschland dauerte ca. 2 Stunden. Die meisten Fragen von den Schülern waren im Bereich „Welche Universität ist für einen bestimmten Studiengang die beste in Deutschland?“. Die Frage eines Mädchens hat mir sehr gut gefallen: „Ist es schwierig als Chinese bzw. Ausländer in Deutschland zu leben? Und ist es insgesamt schwierig, einen Abschluss an einer deutschen Universität zu kriegen?“. Die Schüler sind sehr motiviert und freuen sich auf das neue und ziemlich andere Leben in Deutschland. Fast alle Absolventen dieser Schule fangen das Studium in Deutschland an. Mein nächster Vortrag ist in den zwei DSD-Schulen in Hangzhou.

 

Mein schönstes Erlebnis in der Rolle als MentorIn:

Ich habe viele neue deutschsprachige Freunde gefunden, mit denen ich am Wochenende eine unvergessliche Zeit verbracht habe.

 

Mein Tipp für StudienanfängerInnen:  

Seid immer offen für alles und seid fähig eure Zeit gleichmäßig für die Erholung und das Studium zu verteilen. Und  lernt natürlich auch Englisch, denn manche Vorlesungsfolien sind auf Englisch.

  


 

Salim Atakhanov steht auch als Botschafter zur Verfügung

2017 war Salim Atakhanov bereits als Botschafter an drei PASCH-Schulen in China tätig - einen Bericht darüber finden Sie hier >>

 

 

Sie möchten Salim Atakhanov als Botschafter für Ihre Schule anfragen? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt >>