Hier wohne ich

Ich wohne in einem privaten Wohnheim in einem kleinen Apartment mit eigenem Bad und einer Küchenzeile. Ich wohne allein, jedoch leben einige Freunde von mir im selben Wohnheim, was uns die Möglichkeit gibt, an verschiedenen Tagen miteinander zu essen oder einen schönen Abend zusammen zu verbringen.

 

Mein Zimmer ist in drei Bereiche aufgeteilt. Wenn man reinkommt, findet man auf der linken Seite die Küchenzeile mit zwei Herdplatten, eine Spüle und einen Kühlschrank, der genau gegenüber einem Esstisch mit Stuhl steht. Der zweite Bereich ist das Bad, das alle notwendigen Bestandteile enthält. Dann ist da noch das Schlafzimmer. Es hat ein bequemes Bett mit Stauraum darunter und gleich daneben ist mein Schreibtisch. Außerdem gibt es noch den Kleiderschrank und meinen kleinen Balkon. Ich fühle mich in diesem Zimmer wirklich sehr wohl und freue mich immer, nach Hause zu kommen.

 

* das Wohnheim, die Wohnheime: ein Haus nur für Studentinnen und Studenten

* die Küchenzeile, die Küchenzeilen: eine ganz kleine Küche

* der Stauraum, die Stauräume: Platz, wo man Sachen hinstellen kann 


Hier wohne ich

Ich wohne in einem Studentenwohnheim am südlichen Stadtrand Weimars. Die Universität ist zu Fuß nur 20 Minuten entfernt. Ich habe ein Einzelzimmer mit einer kleinen Küche und einem Bad. Das Gebäude ist im Sommersemester komplett saniert worden. Ich habe auch schon einige andere Bewohner kennengelernt, da ich aber nicht viel Zeit in der Wohnung verbringe, ist es ein bisschen schwierig, etwas mit ihnen zu unternehmen. Ich komme meistens nur zum Schlafen in die Wohnung, weil es mir lieber ist, in einem Arbeitsraum an der Universität an meinen Projekten zu arbeiten – auch an Wochenenden. Dort kann ich die Aufgaben mit meinen Kommilitonen diskutieren und Feedback bekommen.

 

Seit ein paar Tagen überlege ich, ob ich für mein Zimmer noch einen Sessel kaufe. Als Sitzgelegenheit habe ich nur meinen Schreibtischstuhl, der nach einigen Stunden Arbeit nicht sehr bequem ist. Meine Küche ist auch noch nicht komplett ausgestattet, aber momentan habe ich alles, was ich brauche. Mittags esse ich sowieso immer in der Mensa. Abschließend kann ich sagen, dass mir mein neues Zuhause gefällt.

 

* sanieren: renovieren, die Wohnungen wieder neu und schön machen

* der Kommilitone, die Kommilitonen: der Studienkollege

* ausgestattet: alle notwendigen Möbel und Geräte sind dort


Hier wohne ich

Ich wohne in der Nähe vom Heidelberger Hauptbahnhof, im Stadtviertel Bahnstadt. Das ist ein aufstrebender Stadtteil in Heidelberg, weil es dort viele wissenschaftliche Forschungsinstitute und viele Freizeiteinrichtungen gibt. Weil ich ein Einzelapartment gemietet habe, genieße ich die Freiheit, meine eigene Küche und mein eigenes Bad zu haben. Von meinem Fenster aus habe ich einen schönen Ausblick auf einen Berg.

Wenn ich nicht an der Universität bin, verbringe ich die meiste Zeit in meinem Apartment. Da es ziemlich ruhig ist, kann ich hier gut lernen. Außerdem koche ich gern in meiner Küche und experimentiere mit neuen Zutaten und Geschmacksrichtungen. Regelmäßig gehe ich in den Fitness-Raum im Erdgeschoss, wo ich ungeachtet des Wetters trainieren kann. Außerdem gibt es ein Beachvolleyball-Feld, einen Kinderspielplatz und eine Dachterrasse, wo man sich entspannen kann. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meinem Apartment. Deswegen werde ich die Wohnungen hier Menschen empfehlen, die etwas ruhiger wohnen möchten.

* aufstrebend: ein Stadteil, in dem viele Leute wohnen möchten und der immer beliebter wird
* die Zutat, die Zutaten: Ein Rezept für ein Essen besteht aus verschiedenen Zutaten: z.B. Milch, Eier, Salz, Zucker etc.
* die Geschmacksrichtung, die Geschmacksrichtungen: Eine Geschmacksrichtung kann süß oder salzig aber auch italienisch oder asiatisch sein.
* ungeachtet des Wetters: hier: sie kann trainieren, auch wenn das Wetter schlecht ist


Hier wohne ich

Meine Wohnung in Berlin liegt zwar etwas abseits, im Stadtteil Hohenschönhausen, aber ich fühle mich darin sehr wohl und habe mich schon gut eingerichtet. Der Weg bis zu meinem Einzug war sehr steinig, denn als Student ist die Wohnungssuche in Berlin nicht einfach. Ich lebe mit meiner Freundin zusammen, aber oft kommen mich auch Freunde aus dem Studienkolleg besuchen. Ich freue mich darüber, dass ich genug Platz habe, andere einzuladen und dass ich mein Bad und meine Küche nicht mit vielen Menschen teilen muss.

Unser Gebäude hat keinen Aufzug und fünf Stockwerke – wir leben im obersten. Die Wohnung ist sehr geräumig und hell. Unsere Möbel sind keineswegs Designerware aber wirklich gemütlich. Sie tragen dazu bei, dass ich mich hier zu Hause fühle. Meine Wohnung gefällt mir ausgesprochen gut, sodass ich nicht so schnell wieder ausziehen möchte. Berlin ist eine sehr vielseitige und oft auch stressige Stadt. Mit meiner Wohnung habe ich einen guten Zufluchtsort gefunden.

* abseits: hier: nicht im Zentrum
* der Einzug, die Einzüge: Wenn man anfängt in einer Wohnung zu wohnen, zieht man ein.
* steinig: hier: schwierig
* der Aufzug, die Aufzüge: der Lift, mit dem man nach oben fahren kann und keine Treppen laufen muss  


Autorin: Katja Hanke
ist freie Journalistin in Berlin.

Veranstaltungskalender

< Dezember 2017 >
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48        
01
02
03
49
04
05
06
07
08
09
10
50
11
12
13
14
15
16
17
51
18
19
20
21
22
23
24
52
25
26
27
28
29
30
31