Projektumsetzung: Deutschland-Woche


ABSCHLUSSBERICHT: STAND Mai 2017

„Deutschland-Woche“ am FSG Petar Bogdan in Montana

Vom 18. bis 21. April 2017 veranstalteten die PASCH-Alumni Siyana Dimitrova, Mihail Nikolov und Stela Petrova eine interaktive Woche über Deutschland und die deutsche Sprache an ihrer ehemaligen PASCH-Schule in Bulgarien.

  

Organisationsteam/ © Eva Zick

Während der „Deutschland-Woche" wurden Präsentationen und Workshops zu unterschiedlichen Themen durchgeführt. Besonders interessant und nützlich für die Schüler von der 8. bis zur 12. Klasse war die Vorstellung der PASCH-Initiative und die dazu gehörigen Möglichkeiten zur Verbesserung der Sprachkenntnisse, zur Teilnahme an kreativen Projekten und Wettbewerben sowie zum Austausch mit anderen PASCH-Schülern aus der ganzen Welt. Im Anschluss wurden die aktuell laufenden Wettbewerbe auf PASCH-net, sowie die Online-Schülerzeitung PASCH-Global vorgestellt.

 

Präsentation der Ergebnisse/ © Mihail Nikolov

Während der Präsentation „Studieren und Leben in Deutschland von A bis Z“ bekamen alle Interessenten hilfreiche Tipps aus erster Hand für die ersten Schritte in Deutschland und sie konnten alle für sie relevanten Fragen stellen. Durch die ausführlichen Informationen und persönlichen Erfahrungen des Teams wurde das Interesse der jüngeren Schüler an einem späteren Studium in Deutschland geweckt. 


Speed-Beratung/ © Stela Petrova

Für alle DSD-Schüler wurden Workshops organisiert, in denen durch die Zusammenarbeit in Kleingruppen der Teamgeist gefördert wurde. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der PASCH-Initiative im nächsten Jahr sammelten die Zehntklässler im Rahmen einer Zukunftswerkstatt kreative Ideen für ihre Weiterentwicklung, darunter: mehr internationale Projekte und Kreativ-Wettbewerbe sowie Alumni-Berater. Jede Gruppe fasste ihre Vorschläge in einem Video zusammen. Mit der 11. Klasse wurde das Thema „Lebenslauf und Motivationsschreiben" behandelt und alle Schüler verfassten ihren eigenen tabellarischen Lebenslauf und stellten diesen in der Gruppe vor. Am vorletzten Tag der „Deutschland-Woche" fand die persönliche Speed-Beratung für die Zwölfklässler sowie für alle weiteren Interessenten statt, bei der sie die Möglichkeit hatten, konkrete Fragen zu Studiengang, Fachgebiet, Stadt oder Allgemeinfragen einem der drei Teammitglieder zu stellen.

  

Zukunftswerkstatt PASCH / © Mihail Nikolov
Erstellung vom Lebenslauf/ © Stela Petrova

Bei der Abschlussveranstaltung wurden die Gewinner im Kreativ-Wettbewerb „Deutschland und ich" bekannt gegeben. Natalie Ivanova hat mit ihrem persönlichen Brief an Deutschland den ersten Platz gewonnen und als Preis ein Tablet bekommen. Sani Zacharieva wurde für ihr digitales Tagebuch während ihrer Reise nach Deutschland mit dem Preis für den zweiten Platz – eine Action Kamera – ausgezeichnet. Und Vanessa Dimitrova bekam für ihr Video den dritten Preis - ein Präsentationsset. Im Rahmen eines Deutschland-Quiz, das von drei Achtklässlerinnen durchgeführt wurde, konnten sich alle Schüler attraktive Preise wie Spiele und Bücher sichern.

  

Gewinnerin Natali Ivanova/ © Stela Petrova

Während der ganzen Woche sowie bei der Abschlussveranstaltung teilten alle Schüler ihre positiven Eindrücke mit. Es war für alle sehr nützlich, Informationen aus erster Hand zu bekommen, in Gruppen zu arbeiten, zu diskutieren und neue Ideen zu entwickeln. Durch die persönlichen Geschichten der Teammitglieder wurden die Schüler motiviert, sich weiter Mühe zu geben und fleißig Goethes Sprache zu erlernen. Mehrmals kamen die Wünsche, dass die drei Alumni wieder zur Schule kommen und ähnliche Projekte mit den Schülern organisieren.

 

Die „Deutschland-Woche" war ein einmaliges Projekt, das seine Hauptziele erreichte – den Schülern den Kontakt und Informationsaustausch zu Alumni zu ermöglichen, sie zu motivieren und ihr Interesse an der deutschen Sprache und am Studienort Deutschland zu steigern. Auf ein baldiges Wiedersehen hoffen sowohl die PASCH-Schüler als auch die Alumni, die viel über ihr Leben und Studium in Deutschland zu erzählen haben. Unser Team wird sich sehr freuen, das Projekt weiterzuentwickeln und in weiteren Schulen durchzuführen.*


Projektumsetzung: STAND März/April 2017

Die „Deutschland-Woche" rückt immer näher. Im März haben wir die meisten organisatorischen Aufgaben erledigt und bis Mitte April werden wir uns auf die Vorbereitung des Contents für die Workshops und die Vorträge konzentrieren.

Die Gewinner im Kreativ-Wettbewerb „Deutschland und ich" stehen bereits fest. Wir haben viele interessante und kreative Wettbewerbsbeiträge bekommen, darunter Videos, multimediale Präsentationen, Tagebücher und Essays. Es ist uns gar nicht leicht gefallen, die Gewinner auszuwählen. Die Kreativsten (1., 2., 3. Platz) werden mit einem Preis ausgezeichnet. Die Fachschaftberaterin in Lovech, Bulgarien, Frau Eva Zick wird den Gewinnern die Urkunden bei der Abschlussveranstaltung am letzten Tag der „Deutschland-Woche" überreichen.


Die großen Preise wurden bereits bestellt. Dabei handelt es sich um:

  1. Platz – HD Action Camera
  2.  

  3. Platz – Tablet
  4.  

  5. Platz – „Präsentationsset": ergonomische Maus und Fernbedienung für Laptop
  6.  

Da uns viele kreative Ideen erreicht haben, haben wir geplant, einige Zusatzpreise für die Schüler zu vergeben, die kurz vor den besten drei Plätzen waren – Bücher und Spiele, mit deren Hilfe sie die deutsche Sprache auf eine spannendere Weise lernen können.

Für die Workshops werden wir viel Handout erstellen, damit die Schüler auch später Zugang zu den wichtigen Informationen haben, z.B. wie man den Lebenslauf erstellt. Das Handout wird in Beutel gelegt, wo die Schüler auch einige Merchandise-Artikel als Geschenk finden werden – Stifte, Schreibblöcke, Teetassen, Strandbälle etc. In den nächsten Tagen wird die Auswahl für die Artikel getroffen.

Das Programm für die „Deutschland-Woche" steht bereits auch fest. An den letzten beiden Tagen (20. und 21. April) findet am Fremdsprachengymnasium in Montana ein nationaler deutschsprachiger Schüler-Theater-Wettbewerb statt und aus diesem Grund haben wir die Zeiten für die Workshops und die Präsentationen nicht bekannt gegeben, weil es zu einigen Änderungen kommen wird. In der nächsten Woche soll auch das Programm für das Theater-Festival fertig sein und dann werden wir die weiteren Details mit der Schulleitung besprechen. Unser Ziel ist, die „Deutschland-Woche" auch für andere Schüler aus ganz Bulgarien zu öffnen, die für das Theater-Festival extra nach Montana gekommen sind, und sie auch über die Möglichkeiten für Wettbewerbe, Austauschprojekte und vor allem über das Studium in Deutschland zu informieren.

Einige der Workshops wurden ein bisschen thematisch geändert, so dass die Inhalte besser zu der Zielgruppe passen. Die Fragen für das Quiz am letzten Tag sind auch aussortiert. Bereits werden Teams gebildet, die bei der Durchführung helfen werden.


Das Programm beinhaltet die folgenden Punkte:


Dienstag (18.04.2017)
-
Einführungsveranstaltung mit allen DSD-Schülern, den Vorbereitungsklassen 8. und 9. sowie allen Deutschlehrern und der Schulleitung

Mittowoch (19.04.2017)
-
Präsentation und Fragerunde „PASCH-Initiative und pasch-net-Portal"
-
WorkshopLebenslauf nach deutschen Kriterien erstellen
 -
Zukunftswerkstatt anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der PASCH-Initiative im nächsten Jahr „10 Jahre PASCH – was wünschen wir uns"


Donnerstag (20.04.2017)
-
Präsentation und FragerundeStudieren und Leben in Deutschland von A bis Z"
-
WorkshopSpeed-Beratung mit PASCH-Alumni"


Freitag (21.04.2017)
-
Abschlussveranstaltung (Preisvergabe, Feedback-Runde mit den Teilnehmern, Quiz und Büfett im Anschluss mit Möglichkeit für weitere Gespräche)

 

Die Meinung der Schüler ist besonders wichtig für uns, weil sie vor allem von diesem Projekt profitieren sollen. Diesbezüglich haben wir geplant, am Ende der „Deutschland-Woche" eine Evaluation durchzuführen. Die Ergebnisse dieser Evaluation werden wir den Verantwortlichen in Bulgarien zur Verfügung stellen, so dass sie besser auf die Wünsche und Erwartungen der DSD-Schüler eingehen und sie mehr über das Thema Deutschland und deutsche Sprache sensibilisieren können.


Wir freuen uns sehr auf die tatsächliche Durchführung unseres Projekts!*


Projektumsetzung: STAND Februar 2017

Noch ein Monat ist vorbei! Wir kommen immer weiter mit der Vorbereitung auf unsere Deutschland-Woche. In diesem Monat haben wir nicht nur aktiv mit Schülern und Schülerinnen kommuniziert, sondern auch Informationen mit der Schulleitung und den Lehrern über die wichtigsten Themen bezüglich der Woche ausgetauscht.

 

Damit wir alle vorkommenden Fragen schneller beantworten können und die Teilnehmer auf dem Laufenden halten, haben wir ein Facebook-Event erstellt. Dort geben wir auch Auskunft über den aktuellsten Stand des Projektes (https://www.facebook.com/events/268365850242988/).

  

© privat/ Stela Petrova

Unser Wettbewerb “Deutschland und Ich” hat das Interesse der Schüler geweckt und deren Kreativität provoziert und wir sind froh, wenn wir die vielfältigen Interpretationen des Themas sehen können. Und wer sich Mühe gibt  und etwas Einzigartiges schickt, kriegt natürlich Belohnung. Wir haben bereits einige Ideen über die Preise, die die Gewinner bekommen: HD Action Kamera, damit der Gewinner seine Abenteuer für immer behält, Interessante Bücher über das Lieblingsland, ein Tablet und viel, viel mehr wartet auf die Motiviertesten. Aufgrund der Nachfrage seitens der Schulleitung wurde der Einsendeschluss bis zum 5. März verlängert, weil im Februar die Schulolympiaden in Bulgarien stattfinden und die meisten Schüler sowohl an den Olympiaden als auch am Wettbewerb teilnehmen möchten.


© privat/ Siyana Dimitrova

Eines von unseren Hauptzielen ist, den PASCH-Schülern ausreichende und umfangreiche Information aus erster Hand über das Leben, die Kultur, das Studium und die Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland zu geben. Deswegen haben wir mit PASCH-Alumni aus anderen Schulen in Bulgarien Kontakt aufgenommen, die in Deutschland studiert haben, oder zurzeit noch studieren, und sie haben großes Interesse daran gezeigt, Teil von unserem Projekt zu sein. Die sind bereit, zusammen mit uns, ihre Eindrücke über Deutschland und alle damit verbundenen Themen mitzuteilen und bei dem geplanten Speed-Dating die Schüler zu beraten.

 

Insgesamt war der vergangene Monat sehr produktiv für uns, aber wir haben noch weitere Sachen zu erledigen. Wie sich unser Projekt weiterentwickelt, berichten wir nächsten Monat. Bis dann!


Projektumsetzung: STAND Januar 2017

Veranstaltungskalender

< Dezember 2017 >
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
48        
01
02
03
49
04
05
06
07
08
09
10
50
11
12
13
14
15
16
17
51
18
19
20
21
22
23
24
52
25
26
27
28
29
30
31