Erstes PASCH-Alumni-Treffen in der Mongolei

Impressionen des ersten PASCH-Alumni-Treffens in der Mongolei.
© Matthias Bückert, ZfA-Fachberater

Vom 12.10. – 14.10.2018 fand das 1. PASCH-Alumni-Treffen in der Mongolei statt. Eingeladen von der Fachberatung der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) kamen über 30 PASCH-Alumni zusammen, um ein ganz besonderes PASCH-Wochenende zu erleben.

 

Schon der Ort des PASCH-Alumni-Treffens war etwas ganz Besonderes – das Konferenzzentrum Red Rock Resort im pittoresken Nationalpark Terelj, 50 km nordöstlich von Ulan Bator gelegen. Bei herrlichem Herbstwetter trafen sich dort PASCH-Alumni von fast allen mongolischen PASCH-Schulen in bester Stimmung zum 1. PASCH-Alumni-Treffen in der Mongolei.

Nach der offiziellen Eröffnung durch den ZfA-Fachberater wurde der erste Abend für das gegenseitige Kennenlernen genutzt. Beim Schreiben von Steckbriefen oder dem spontanen Kreieren von Sketchen zum Thema Deutschland zeigten die Alumni, dass sie seit dem Schulabschluss nichts an Kreativität eingebüßt und auch ihr Deutsch nicht vergessen haben – die ganze Veranstaltung wurde komplett auf Deutsch durchgeführt.

Der Samstag drehte sich ganz um die PASCH-Alumni Projektarbeit. Dem Motto der Veranstaltung entsprechend stand das Erleben der PASCH-Gemeinschaft im Mittelpunkt. Zugleich sollten die Aktivitäten dazu dienen, PASCH aus Alumni-Sicht mit Leben zu füllen.

 

 

Impressionen des ersten PASCH-Alumni-Treffens in der Mongolei.
© Matthias Bückert, ZfA-Fachberater

In einer ersten Arbeitsphase beschäftigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Blick auf sich selbst. Unter dem Motto „PASCH und Wir“ überlegten sie, was sie selbst von einem solchen Netzwerk erwarten und wie sie ihre Potenziale für die eigene Netzwerkarbeit nutzen können. So entstanden zum Beispiel Ideen wie die Gründung einer PASCH-Alumni Union, die Organisation von Deutsch-Konversationskursen für Alumni oder auch ein Erste Hilfe Kurs durch einen Medizinstudenten aus der Gruppe der Alumni.
In einer zweiten Arbeitsphase wurde das Motto umgekehrt – nun dachten die Alumni unter der Überschrift „Wir und PASCH“ darüber nach, was sie für das Netzwerk der PASCH-Schulen in der Mongolei machen können. Auch in dieser Arbeitsphase wurden zahlreiche Ideen erarbeitet, wie sich die Alumni mit den PASCH-Schulen vernetzen und sie in ihrer Arbeit unterstützen könnten.

 

Es gab aber nicht nur Projektarbeit - kreative Phasen zum Team-Building, Sport und eine  Party am Ende des Tages rundeten das Programm ab.
Bevor sich die Alumni am Sonntagmittag wieder auf den Weg zurück nach Ulan Bator machten, wurden die Ergebnisse der Projektarbeit ausgewertet, Projekte und Verantwortlichkeiten festgelegt und die PASCH-Alumni Union Mongolei gegründet.

 

Impressionen des ersten PASCH-Alumni-Treffens in der Mongolei.
© Matthias Bückert, ZfA-Fachberater

 

Alumna B. Dulguun zog das Fazit: „Meiner Meinung nach war das Programm sehr gut aufgebaut. Es lohnt sich wirklich, die Vernetzung zwischen PASCH-Alumni durch solch eine Veranstaltung einmal im Jahr zu fördern.“